Gib Hildesheim deinen Namen 2

Eine Serviceleistung für Hildesheim | Performance März 2003 |
Römer und Pelizeus Museum Hildesheim

„...Guten Tag, wir sind von der Aktion >Gib Hildesheim deinen Namen<. Wir vergeben heute Vitrinenplätze, und die damit verbunden Möglichkeit in der Sammlung des Römer und Pelizeus Museums archiviert zu werden. Sie sollen heute ihren Platz im Gedächtnis Hildesheims bekommen. Haben Sie Interesse?...“

Mit diesen Sätzen werden die Gäste der Gala am 28.11.03 von zwei Performerinnen eingeladen ihrem Namen in Hildesheim ein Denkmal zu setzen. Zu diesem Zweck werden limitierte Vitrinenplätze vergeben. Darin werden dann die persönlichen Daten (Name, Beruf, Geburtsdatum) auf einer Plakette verewigt und mit einer individuellen Bissprobe als Unikate ausgestellt. Das museale Ausstellen wird an diesem Abend genutzt um Hildesheimer öffentlich sichtbar zu machen. Mit der Aktion >Gib Hildesheim deinen Namen 2< werden in der Sammlung des Römer und Pelizeus Museums neben Knochen und Steinen Bürger archiviert. Bürger, die sich jeden Tag Hildesheim zur Verfügung stellen. Das Einschreiben in die Stadt findet alltäglich draußen auf den Straßen Hildesheims statt, mit dieser Aktion soll der Erinnerung an einige im Inneren, im Gedächtnis der Stadt, ein Platz eingeräumt werden.

Konzept: Verena Ries
Performance: Katinka Wondrak, Verena Ries