Kinderzimmer

Für die Spielzeit 2012/13 wird das Kinderzimmer auf dem Vorplatz des Deutschen Theaters in Berlin als Projektwerkstatt und temporäre Spielstätte eingerichtet.
Konzeptidee: Isabel Dorn, Verena Ries
Raum: Steffi Wurster

„Nachts“
Ein TUSCH Projekt im Kinderzimmer | Premiere 16. März 2012
Junges DT Berlin

„Ich bin Moslem und Buddhist, außerdem bin ich auch Christ. Ich bau Häuser für die Armen, kann gut tanzen und auch malen. Ich hab keine Fehler und höre auf die Lehrer. Ich geh stets um acht ins Bett, mach viel Sport und werd nicht fett!!?“

30 Schüler der Georg-Herwegh-Oberschule Berlin-Hermsdorf, einer musikbetonten 8. Klasse, entwickeln mit ihren Instrumenten und Phantasien ein Stück. Es geht um Paula, "Das letzte artige Kind Berlins" im Versuchslabor. Doch dann wird es Nacht... Unerwartete Gäste fallen in die Welt ein, wo eben noch alles in geordneten Bahnen verlief. Die Zuschauer erleben in kleinen Gruppen exklusive Führungen, ein musikalisches Stationentheater in und um das Kinderzimmer und bekommen Einblicke in fremde Welten seiner Bewohnerin Paula.

Leitung: Bettina Grahs, Verena Ries (Regie)
Sabine Hakimpour, Marina Kranz, Eva Witting (Projektlehrerinnen)
Koordination: Kristina Stang
Assistenz: Mariam Demir