Die Biografinnen

WERKGRUPPE1 | Premiere April 2007 |
Eishalle, Hildesheim / Theaterwerkstatt, Hannover

Die Biografinnen begeben sich auf Spurensuche. Wer war Frau von X? Eine Baronesse auf Capri? Eine Psychopathin im Hotel? Eine Schwester von Anna O.? Eine Anarchistin? Ein Monster? Die Geliebte von Dr. Aulem? Eine von uns? 5 Schauspieler erzählen 5 Geschichten über eine Verstorbene und bringen überraschende Rechercheergebnisse auf die Bühne.

Für das Projekt Die Biografinnen wurden in einer Recherchephase mit Angehörigen einer verstorbenen Person X zahlreiche Interviews geführt. Ihre Geschichten dienen den Biografinnen als Ausgangspunkt für eine neue Erzählung. Wer oder was war die erzählte Person wirklich? Die Arbeit gerät in Widersprüche, welche die Biografinnen wie auch das Publikum in Fragen nach Wahrheit und Authentizität verwickelt. Bedeutet eine Geschichte erzählen zu wollen mehrere Geschichten erzählen zu müssen?

Konzept: Judith Kästner (Raum), Verena Ries (Video), Dorle Trachternach (Text), Miriam Tscholl (Regie),
Musik: Thomas Seher

Mit: Frauke Angel, Oliver Dressel, Irene Eichenberger, Urs Jucker, Horst Meister